Schlagwort-Archive: Interview

Interview zu »Poetik des Terrors« im rbb kulturradio

Am 20.05.2015 hat mich Britta Bürger im rbb kulturradio zu meinem Buch befragt. Leider ist der Interviewmitschnitt wohl nicht mehr online verfügbar. Hier wenigstens der Ankündigungstext…

KULTUR AKTUELL
Gespräch mit Michael König zu »Poetik des Terrors«
Terroranschläge sind allgegenwärtig. Und bleiben einem oft zugleich fern. Denn Sie finden in anderen Ländern statt, sind irrational und schwer zu verstehen. Wo politischer Terrorismus in der deutschen Gegenwartsliteratur stattfindet, dafür interessiert sich schon seit längerem der Germanist Michael König. Sein eben veröffentlichtes Buch „Poetik des Terrors“ untersucht Beispiele u.a. von Ulrike Draesner, Sherko Fatah und Hans Magnus Enzensberger.

rbb-kultur

X

ARD-Mediathek

Strich - schwarz

 

Interview mit Jan Drees – Weblog »Lesen mit Links«

Mikrofon-JPG

Zusätzlich zum Radiofeature auf Bayern 2 ist im Weblog »Lesen mit Links« von Jan Drees ein Interview mit mir erschienen.

Strich - schwarz

Terroristen als Mörder und Helden – Interview im Deutschlandradio Kultur

WDR-1

Heute Morgen wurde ich live im Deutschlandradio Kultur zu meiner Forschungsarbeit interviewt. Sigrid Brinkmann hat mir in der Sendung »Lesart« Fragen zur deutschen Terrorliteratur, zu Terroristen als Helden und zu Ulrike Draesners Roman »Spiele« gestellt. Hier können Sie den Beitrag direkt als MP3 downloaden (10,14 MB).

Oder hier geht es zur Seite der Sendung »Lesart« vom 02.02.2015 auf den Seiten von Deutschlandradio Kultur. Hier können Sie einen Screenshot der Seite sehen, und hier können Sie den Ankündigungstext als PDF downloaden.

Deutschlandradio Kultur - Logo

Terroristen als Mörder und Helden. Michael König im Gespräch mit Sigrid Brinkmann, Deutschlandradio Kultur, Lesart, 02.02.2015, 10:15 Uhr.

WDR-4

[X]

WDR-Interview-Poetikdesterrors

[X]

WDR-2

[X]

Strich - schwarz

Interview mit Raul Zelik (»Der bewaffnete Freund«)

Der Autor Raul Zelik hat 2007 den Roman „Der bewaffnete Freund“ veröffentlicht, der von einer Freundschaft zwischen einem Deutschen und einem lange Zeit im Untergrund lebenden baskischen Aktivisten handelt.  Im Rahmen meines Dissertationsprojekts habe ich ein Interview mit Raul Zelik geführt.

Weitere Infos zu Autor und Werk sowie das geführte Interview können Sie auf den Seiten von Raul Zelik selbst nachlesen. Hier erhalten Sie weitere Infos zu „Der bewaffnete Freund“ beim Blumenbar Verlag. Die Abbildung von Foto und Buchcover geschieht mit freundlicher Genehmigung des Autors. Die schön gestaltete, gebundene Ausgabe ist hier erhältlich.